Lieferland:
 
Warenkorb
 
0
Titelbild Unsichtbare Heizung

Unsichtbare Heizung für Bad und Wohnräume

In modern eingerichteten Wohnbereichen sucht man vergebens nach Heizkörpern – sie hängen nicht wie gewöhnlich unter der Fensterbank. Nein, beim modernen Wohnen wird Platz für Raumdesign und Kreativität gelassen. Sichtbar angebrachte Heizungen würden das Gesamtbild nur stören und unnötig Platz wegnehmen. Deshalb setzt man hier auf unsichtbar verbaute Heizungsanlagen, wie Flächenheizung in Fußboden, Wand oder Decke sowie auf Unterflurkonvektoren. Lassen Sie sich von den modernen Systemen überzeugen – wir zeigen Ihnen was sie alles können!

 

Flächenheizung: Unsichtbare Wärme aus Boden, Wand und Decke

Variabel in Fußboden, Wand oder Decke verbaut, sorgen die beliebten Heizsysteme für behagliche Wärme im Wohnbereich. Anders als bei normalen Heizkörpern wird hier kaum Konvektionswärme erzeugt, sondern Strahlungswärme, die sich einfach angenehmer anfühlt!

Aber das war noch nicht alles – die Flächenheizungen können noch viel mehr als nur heizen. Angefangen bei einem ressourcenschonenden Verbrauch bis hin zu einem ganzjährig angenehmen Raumklima – präsentieren sich die Flächenheizungen als moderne Heizlösung.

Vergleich Wärmeverteilung Flächenheizung Konvektor

Flächenheizung

Heizkörper

 
 
 

Ganzjähriges Wohlfühlklima zu Hause genießen

Im Gegensatz zu älteren Flächenheizungen, die ziemlich träge reagieren, zeigen die neuen Flächenheizungen ihr Können. Schneller in der Aufheizzeit verteilen sie die Wärme gleichmäßig im ganzen Raum. Im Sommer kann die Heizung zudem als Kühlung funktionieren – in Kombination mit einer Wärmepumpe ist dies möglich. Auf Grund ihrer niedrigen Vorlauftemperatur kann die Flächenheizung mit modernen Wärmeerzeugern, wie einer Wärmepumpe, kombiniert werden. So heizen Sie umweltschonend und genießen gleichzeitig das ganze Jahr über perfekt temperierte Wohnbereiche!

Flächenheizung – die bessere Heizung für Allergiker

Auch der gesundheitliche Aspekt sollte bei der Wahl einer Heizlösung nicht außer Acht gelassen werden. Für Allergiker sind nachweislich die Flächenheizungen – Fußboden- und Wandheizung – die empfehlenswertere Variante zu heizen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern wird hier die Staubaufwirbelung durch die erzeugte Strahlungswärme weitgehend vermieden – was zu einem gesünderen Raumklima beiträgt. Das sind besonders positive Nachrichten für alle Hausstauballergiker. Die Flächenheizung hat ebenfalls dem Schimmel und Haustaubmilben den Kampf angesagt. Ihre Vermehrung gelingt auf Grund des erzeugten besseren Raumklimas nur sehr schwer bis fast gar nicht.

Aber auch in Punkto Sauberkeit überzeugt die Flächenheizung auf ganzer Linie – das lästige putzen von eingestaubten Heizkörpern entfällt komplett. Unsichtbar verbaut in Boden, Wand oder Decke ist kein Reinigungsaufwand für das Heizsystem mehr von Nöten!

Fußbodenheizung verlegen

Ideale Heizsysteme für Sanierungen

Die Verlegung einer Flächenheizung in Fußboden, Wand oder Decke muss nicht zwingend im Neubau passieren. Nein, auch nachträglich können die modernen Heizsysteme installiert werden! Die Trockenbausysteme unter den Flächenheizungen funktionieren auch ohne Estrich. So können z.B. bei der Fußbodenheizung die Oberbeläge wie Fliesen, Parkett oder Dielen bei geringer Aufbauhöhe fast direkt auf den Heizelementen verlegt werden.

Aber auch rein elektrisch betriebene Fußbodenheizungen eignen sich perfekt für eine Nachrüstung. Besonders dann, wenn nicht die ganze Wohnfläche sondern nur ein einzelner Raum beheizt werden soll. Denn im Gegenzug zu wasserführenden Flächenheizungen, die mit effizienten Wärmeerzeugern kombiniert werden können, spielt bei der elektrischen Variante der Strompreis eine entscheidende Rolle.

 
Wandheizung

Bei Sanierungen erfreuen sich Wandheizungen an zunehmender Beliebtheit. Hier muss kein Fußboden offengelegt werden, besonders wenn es sich um hochwertige Parkettböden oder ähnliches handelt. Wandheizungen können einfach und mit geringer Aufbauhöhe in der Wand installiert werden. Von Menschen werden warme Wandflächen als besonders angenehm empfunden, was einen zusätzlichen Pluspunkt für die Wandheizung darstellt.

Nun werden Sie sich sicherlich fragen: Mit einer Heizung in der Wand – kann ich da Möbel aufstellen oder Bilder aufhängen? Ja, das können Sie gerne machen. Nur müssen Sie sehr vorsichtig vorgehen, wenn Sie Nägel oder Schrauben in die Wand einbringen! Thermofolien oder Wärmebildkameras helfen dabei Heizleitungen auszumachen und geschickt die passende Stelle zum Aufhängen zu finden. Dennoch sollten Sie für die perfekte Wärmeübertragung beachten, dass Sie die Wandflächen wenn möglich nicht mit Möbeln zustellen.

 

Unterflurkonvektoren – moderne in den Boden eingelassene Konvektoren

Wer kennt das nicht: Besonders in Gebäuden mit großen Glasfenstern – Büroflächen, Wintergärten – verspürt man nahe der Glasflächen einen unangenehm kalten Luftzug. Um diesem Paroli zu bieten, wurden die Konvektoren ins Leben gerufen. Sie schirmen den Innenraum vor Kaltluft effizient ab und erzeugen optimale Temperatur- und Luftverhältnisse. Die kleinen Power-Heizkörper kennt jeder – man findet diese etwa kniehohen Heizkörper meist vor großen Fensterfronten. Da sich im Laufe der Zeit die Technik weiterentwickelt hat, werden heutzutage vermehrt in den Boden eingelassene Konvektoren – die sogenannten Unterflurkonvektoren – verbaut. Sie ermöglichen nicht nur ein schönes Raumdesign, sondern bieten auch ein mehr an Flexibilität und Bewegungsfreiheit. So können die Heizsysteme sogar vor großen Terrassentüren angebracht werden, die sich dennoch problemlos öffnen und schließen lassen.

Unterflurkonvektoren in privaten Bereichen

Unterflurkonvektoren halten Einzug in private Bereiche

Im modernen Wohnraum sind vermehrt großflächige Glasfronten anzutreffen – es sieht nicht nur sehr ansprechend aus, zudem kann viel Licht in das Zimmer fallen. Die Räume erscheinen hell, lichtdurchflutet und freundlich im Design. Aber die großen Glasflächen bieten auch eine immense Schwachstelle in Punkto Isolation vor Kälte. Genau hier kommen die modernen Unterflurkonvektoren ins Spiel! In der Vergangenheit meist nur in öffentlichen Gebäuden oder Büros zu finden, erfreuen sich heute auch private Haushalte am modernen Heizsystem. Dank immer günstiger werdender Preise ist dies nun keine Seltenheit mehr!

Tipp: Auch diese Heizsysteme können super mit modernen Wärmeerzeugern, wie einer Wärmepumpe, gekoppelt werden. Die Niedertemperatursysteme arbeiten perfekt zusammen!

 

Die kompakten Heizungen sind fest im Boden verbaut und sollten über einen langen Zeitraum hinweg halten. Somit ist es unerlässlich, beim Kauf auf hohe Qualität Wert zulegen – ein energieeffizientes, geräuscharmes Modell soll es sein. Einen Hinweis auf geräuscharme Motoren liefert die EC Kennzeichnung. Diese modernen Bodenheizungen mit leisem EC-Motor und Querstromgebläse sorgen für ein angenehmes sowie energiesparendes Heizen.

Banner Service

Nutzen Sie jetzt unseren Service

Benötigen Sie eine Beratung oder Wärmebedarf-Berechnung?
Lassen Sie sich vom BadDepot-Team bei Ihrem Bauprojekt unterstützen!

Sie wünschen:

* erforderliche Informationen

 
 

Bitte bestätigen: *

 

Ich habe Ihre Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich mit der Datenverarbeitung einverstanden.