Lieferland:
 
Warenkorb | 0,00 €
keine Artikel
 
0

Repabad Duschtassen immer die richtige Wahl

Nicht nur im Objektgeschäft auch im privaten Bereich ist es oft nicht einfach, wenn vor Ort auf der Baustelle die Badplanung komplett umgekrempelt wird.
Repabad Duschwanne Como

Badeinrichtung leicht gemacht

Durch Änderungen am Bauprojekt "Neues Bad" ergeben sich geänderte Maße und das mit den Bauherren fixierte Duschwannenmodell kann nicht mehr eingesetzt werden, da es in den jetzt benötigten Abmessungen nicht lieferbar ist. Dann ist guter Rat teuer und die Beratung fängt von vorn an. Die konsequenten Sortimentserweiterungen bei Repabad beugen diesem Dilemma vor. Die Duschwannenfamilien werden so erweitert, dass egal welche Maße benötigt werden, immer das passende Modell zur Verfügung steht.

Duschwannenfamilie Wien
Die Wannenfamilie Wien steht für rechteckige bzw. quadratische Duschwannen mit einer Wannentiefe von 4 cm. Die geradlinige schlichte Formensprache macht die Serie Wien zu einer zeitlosen Duschtasse. Insgesamt sind 35 Formate auf Lager, neu im Sortiment sind die Abmessungen 80x75 cm und 100x75 cm. So misst die kleinste Wien 80x75 cm und die größte 180x90 cm.

Duschwannenfamilie Zermatt
Die Modellreihe Zermatt steht für rechteckige Wannenformen mit Rinne. Die Duschtasse wird mit Füßen geliefert und weist eine Wannentiefe von 2 cm auf. Am kurzen Schenkel der Wanne ist die Rinne aus gebürstetem Edelstahl eingebaut. Sie wird über zwei keramische Magnete in der dafür vorgesehenen Aussparung gehalten. Dank der Magnetbefestigung ist die Rinne stabil und fest verankert, lässt sich aber zum Reinigen bequem herausnehmen. Das Sortiment umfasst jetzt 18 Modelle, neu ist die Abmessung 150x80 cm.

Barrierearme Duschwannen Como und Bologna mit vorgeformtem Träger
Für den bodenebenen Einbau gibt es die Duschtassen Como und Bologna neu mit einem angeschäumten superflachen Duschträger. Dieser steht nur 1,5 cm über den Acrylwannenrand über. Um eine sichere Abdichtung zu erzielen, wird für den Duschwannenablauf eine Installationsbox in den Estrich eingelassen und mit der mitgelieferten Dichtmanschette in die alternative Abdichtung eingebunden. Der Duschboden wird direkt auf den nach Vorschrift abgedichteten Estrich aufgelegt, die Bodenfliese bis an die Wanne herangeführt. Die Vorarbeiten erledigt der Fliesenleger. Der Sanitärfachhandwerker führt den Einbau durch. Eine saubere Trennung der Gewerke ist gewährleitet.

Quelle für Text und Bild:
repaBAD GmbH
Bosslerstr. 13-15
73240 Wendlingen
Deutschland
info@repabad.com
www.repabad.com