Lieferland:
 
Warenkorb | 0,00 €
keine Artikel
 
0

Neue Energiequellen zukunftsweisende Heiztechnik

Trends im Heizungsbereich

Heizung: Wärmeerzeuger mit viel Potential

Seit der Energieeinsparverordnung (EnEV 2012) stehen Bauherren wie auch Hausbesitzer bei der Wahl ihres Heizsystems vor einer großen Aufgabe. Nach EU-Gebäuderichtlinien sollen Häuser in ca. 10 Jahren keine Energie mehr für Heizung, Warmwasser, etc. benötigen. Aber was sind nun die innovativen Heizsysteme der Zukunft?

Erneuerbare Energien – zukunftsweisende Heiztechnik

Viele Neubauten werden bereits mit einer Wärmepumpe beheizt und eine Solarthermieanlage auf dem Dach sorgt für warmes Wasser. Damit erfüllen sie die 2009 gesetzlich festgelegten Vorschriften, teilweise mit erneuerbaren Energien zu heizen. Der Trend geht aber noch weiter – Hybridheizung heißt das neue Zauberwort. Hier werden verschiedene Systeme effektiv miteinander kombiniert, die im Zusammenspiel eine energieeffiziente Heizlösung darstellen. So z.B. eine Solartherme in Verbindung mit einer Wärmepumpe – die Sonnenkraft der Therme erzeugt genügend Strom, um auch die Wärmepumpe problemlos anzutreiben. Das komplette System funktioniert unabhängig von externen Energieerzeugern und wird rein mit natürlichen Ressourcen betrieben.

Eine weitere Möglichkeit zum umweltfreundlichen Heizen stellen Mikrobrenner für Holzpellets oder die neuste Innovation der Branche die Hybrid-Kessel dar. In den Kesseln lassen sich neben Holzpellets und Scheitholz auch andere Biostoffe wie Pflanzenreste verbrennen, was besonders den langsam nachwachsenden Holzressourcen zugutekommt. Moderne Holzheizungen werden zudem mit einer staatlichen Förderung unterstützt – was sie sehr attraktiv macht.

Moderne Heizung auch im Altbau möglich

Beim Heizungsaustausch wechseln viele Hausbesitzer von einer Ölheizung auf eine neue Gasbrennwertheizung – eine moderne und kostengünstige Lösung für effizienteres Heizen. Die fossilen Brennstoffe sind nicht unerschöpflich, was die Preise von Erdöl langsam ansteigen lässt. Wohingegen sich die Preise im Erdgasbereich auf einem recht konstanten Niveau bewegen – was sich auch im Absatz von Gasheizungen wiederspiegelt.

Ebenso interessieren sich immer mehr Modernisierer für eine Wärmepumpe, die jedoch mit einer Altbausanierung im Hinblick auf die Wärmedämmung einhergeht. Nur dann kann die Wärmepumpe mit geringem Energieeinsatz sinnvoll betrieben werden. Die neueste Technik ist eine Gaswärmepumpe – sie ist eine Kombination aus Gasbrennwerttherme und Luft/Wasser-Wärmepumpe. Eine der effizientesten Formen mit fossiler Energie zu heizen!